Sommerabend Konzerte

(Konzerte 2022 sind ganz unten auf der Seite)

Einladende und einleitende Gedanken:

Uns steht für die folgenden Konzertwochen (vom 19. Juni bis 19. Juli) ein klangoptimierter Steinway Konzertflügel Modell D zur Verfügung, dessen Generalüberarbeitung nach vielen Monaten Werkstattaufenthalt abgeschlossen ist. Großer Dank dafür gilt Thomas Breitsameter und der Musikschule Mühldorf.

Der wohltuende Ort des Holzwimmerhofes, in den die Klavierwerkstatt des KlangRaum e.V. eingebettet ist, ermöglicht eine naturnahe Konzertatmosphäre im familiären Rahmen. Ein großes Dankeschön an Hans Ober und Andrea Neumeier, die uns diesen Konzertort zur Verfügung stellen. ( www.holzwimmerhof.de)

Diese Sommerkonzertreihe ist für mich ein Geschenk vieler glücklicher Fügungen. Es kam in den letzten Wochen Unterstützung von vielen Menschen, viele Ja´s, die prompt und vertrauensvoll waren. Zu meiner Überraschung sind nun Möglichkeiten gegeben, die sich einfacher verwirklichen lassen als im fest geplanten Alltag vor Corona. Nun kann ein Stück weit mehr gelebt werden, was Herz und Seele nährt und erfreut.

Hier möchte ich noch einen Text von Martin Fredebeul hinzufügen.


Der Klang klingt ….. busy … busy ……. busy ……. 

Die Sprache spricht: „kauf-kauf-kauf!“ 

Gib mir doch einen nicht so aufgeladenen Klang, 

sag mir ein unbeladeneres – freieres Wort.


Rose Ausländer dichtet:  So – So soll es sein – wie es nie war – wie es nie werden wird.


Und mein Call des Erkennens klingt, spricht: „Lasse und erfasse Klang.“

Erkenne ich den Widerspruch, den Gegensatz in diesem Ruf an?


A Real Question Is A Seed

…. It is customary to think that a sense of security and confidence comes from finding an answer, rather than a question. But the sense of security initially brought

by „answers“ almost always proves to be illusory. Taken in our usual state, answers soon close the mind and in so doing strengthen egoism, breeding conflict 

and yet more difficulties in our individual and collective lives. Human history, with its endless barbarism, could even be seen as the history of answers and their bloody progeny. 

And, in a way, it is the same also in one’s own personal life. Collectively and individually, we do not suffer (or commit) evil because of our questions, but because of our answers.  

Jacob Needleman 


Kann ich den Widerspruch des Calls schlichten, vermitteln, mit einer dritten Kraft harmonisieren, 

der Natur nach – naturlich? Wirkt nun Naturlichheit?

Lebe ich das neu-alte Wort Naturlichheit?


Mir entsteht aus Fragen tiefe (Be)achtung, 

Wertwirklichkeit für die lebendige Erde,

Erinnerung an die Natur der Natur

und meine Natur als Mensch. 

Menschliche Orientierung klingt, spricht mir so – 

weltweit.


Gut, dass wir Sommerabendkonzerte miteinander gestalten.

Sommerabend Konzert Nr. 1

Jazz Duo-Konzert

Niklas Rover (Flügel) und Kateryna Kravchenko (Gesang)

Freitag, 19. Juni 2020, 18 Uhr

in der Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen

Maximal 10 Plätze, Reservierung unter info@klangraum-ev.net

Unkostenbeitrag: 10,- Euro

Weitere Infos zu den Musikern unter: https://niklasroever.wordpress.com

Der Konzertmitschnitt kann als digitales Album für 7,- Euro erworben werden:

http://niklasroever.bandcamp.com/album/kravchenko-roever-live-bavaria

Zwei Beispielstücke daraus findet Ihr hier.

Hörbeispiele

Sommerabend Konzert Nr. 2

Improvisatonskonzert

Martin Fredebeul (Saxophon/Querflöte/Klarinette), Walter Lang (Flügel) und Harald Rüschenbaum (Schlagzeug und Percussion)

Sonntag, 05. Juli 2020, 18 Uhr

In der Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen

Unkostenbeitrag: Beitrag zur lebendigen Unterstützung  der Musiker

Freie Plätze:

Bei schlechtem Wetter max. 15  Plätze (drinnen)

Bei schönem Wetter bis 25 Plätze drinnen / auf der Terrasse vor der Werkstatt.

Wir geben einen Tag vorher hier bekannt, wo das Konzert stattfinden wird. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Reservierungseinganges vergeben.

Infos zu den Musikern unter: https://www.haraldrueschenbaum.de

und: https://walterlang.de

Wir bitten vorab um Reservierung unter: info@klangraum-ev.net

Sommerabend Konzert Nr. 3

Eva-Maria May (Flügel) und Klaus Kämper (Cello)

Samstag, 11. Juli 2020, 17 Uhr

In der Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen

Unkostenbeitrag: Spende in´s Körbchen

max. 15 Plätze verfügbar

Mehr Infos zu den Musikern unter: http://eva-maria-may.de und: http://www.kammermusik-pasing.de/Kuenstler/k-kaemper.html

Auf dem Programm steht:

Johannes Brahms (1833-1897)

Allegro non troppo aus der Sonate für Klavier und Violoncello e-Moll op.38 (1865)

Intermezzo für Klavier op. 118 A-Dur (1892) 

Andante teneramente

Johann Sebastian Bach (1685-1750) 

Allemande, Sarabande und Gavotte 

aus der Suite Nr.5 c-Moll I und II

für Cello solo

Alexander Skrjabin (1872-1915) 

Poéme op.69 (1912) Klaviersolo

Allegretto

Sergei Rachmaninoff   (1873-1943)

Vocalise für Cello und Klavier op.34 No.14

PAUSE

Alban Berg   (1885-1935)

„Die Nachtigall“ nach einem Gedicht von Theodor Storm

aus: 7 frühe Lieder (1907)

für Cello und Klavier

Anton Webern  (1883-1945)

Drei  kleine Stücke Op.11 (1914)

für Violoncello und Klavier 

Francis Poulenc  (1899-1963)

Sonate pour piano et violoncelle

Allegro – Tempo di Marcia      II   Cavatine

Johannes Brahms (1833-1897)

„Feldeinsamkeit“ nach einem Gedicht von Hermann Allmers

Violoncello und Klavier

Wir bitten vorab um Reservierung unter: info@klangraum-ev.net

Sommerabend Konzert Nr. 4

Edwin Schmitz (Violine) und Alejandro Vila (Flügel) spielen:

J.S. Bach: Sonate für Cembalo und Violine A-Dur, romantische Genrestücke, Klezmermusik und Tango

Samstag, 18.07.2020, 17 Uhr

In der Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen

Unkostenbeitrag: Beitrag zur lebendigen Unterstützung der Musiker 

max. 15 Plätze verfügbar

Wir bitten vorab um Reservierung unter: info@klangraum-ev.net

Sommerabend Konzert Nr. 5

Tango-Konzert mit dem Duo ar.tango:

Ausgebucht

Facundo Hernàn Barreyra (Bandoneon) und Sebastian Rodriguez (Flügel)
Special guest: Thomas Breitsameter (Violine) und Tango-Tänzer der Tanzschule „Tanzoase Saida“


Sonntag, 19. Juli 2020, 16 Uhr

In der Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen

Unkostenbeitrag: Beitrag zur lebendigen Unterstützung der Musiker in den Hut

max. 10 Plätze für Zuhörer verfügbar

Auf dem Programm steht u.a.:

Ojos negros,

Silueta Portena,

Poema,

Por una cabeza,

Alfonsina y el mar…

Infos zu den Musikern:

Facundo Barreyra: https://www.bandoneon-music.com 

Thomas Breitsameter: www.salonmusik-saitenspruenge.de  und www.astimegoesby.de

Infos zum Tanz: http://www.tanzoase.net

Wir bitten vorab um Reservierung unter: info@klangraum-ev.net

Sommerabend Konzert Nr. 6

„Geteilt, gezupft, gehämmert“

Stefan Seyfried spielt unser letztes Sommerabend Konzert auf historischen Tasten-Persönlichkeiten

Es klingen: Pantalon (ca. 200-jähriger Vorläufer des Tafelklavieres), ein Klavichord und ein Spinett mit Werken u.a. von Haydn, Adlgasser, Hässler, Soler und Dusek.
Stefan Seyfried erzählt uns dazu Näheres zu den Instrumenten und ihrer Geschichte.

Datum: Sonntag, den 20. September 2020 um 16.30 Uhr

Ort: Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen.

Beitrag: Spende in´s Körbchen
Für Getränke zum gemütlichen, gemeinsamen Ausklang ist gesorgt.

Bitte rechtzeitig reservieren, weil wir maximal 20 Plätze vergeben können.

„Mit Vertrauen und Hingabe in den Herbst“…

Martin Schlögl spielt und singt Gitarrenstücke aus eigener Feder

Datum: Donnerstag, den 01. Oktober 2020 um 19.00 Uhr

Ort: Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen.

Beitrag: Spende in´s Körbchen
Für Getränke zum gemütlichen, gemeinsamen Ausklang ist gesorgt.

Bitte rechtzeitig reservieren, weil wir maximal 20 Plätze vergeben können.

Sommerabend Konzerte 2021

„Musik und Poesie“

Eva-Maria May (Piano), Klaus Kämper (Violoncello) und Jovita Dermota (Poesie)

___________________________________

1. Hans Werner Henze (1926-2021)
Serenade für Violoncello solo
Ingeborg Bachmann: „Die Welt ist weit“
2. Alexander Skryabin (1872-1915)
Poème „Désir“, Joseph Brodsky Dido und Äneas
3. Dimitri Schostakovitsch (1906-1975)
Sonate d-Moll op.40 1.Satz für Violoncello und Klavier
Julian Barnes aus „Der Lärm der Zeit“
4. Richard Wagner (1813-1883)
5. Wesendonck-Lieder für Violoncello & Piano
____________________________________

Datum: Samstag, den 17. Juli 2021 um 17 Uhr

Ort: Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen.

Beitrag: Spende in´s Körbchen
Für Getränke zum gemütlichen, gemeinsamen Ausklang ist gesorgt.

Bitte rechtzeitig reservieren und anmelden, weil wir maximal 20 Plätze vergeben können.

Frauenchor „Bell Cantanima“

unter der Leitung von Anja Schwarze-Janka

auf der Waldbühne Waldhausen

Achtung: Konzert wird wegen schlechtem Wetter auf September verschoben!

Die Sängerinnen gestalten ein lauschiges Konzert im Grünen mit Auszügen aus dem Loreley-Programm „Volkslieder im neuen Gewand“ und den irish folksongs – Hear a sweet lark sing, in drei bis fünfstimmigen Liedsätzen.

Datum: Wird noch bekanntgegeben

Ort: Waldbühne Forstau 5, 83530 Waldhausen

Beitrag: Spende in´s Körbchen
Für Getränke zum gemütlichen, gemeinsamen Ausklang ist gesorgt.

Bitte rechtzeitig reservieren und anmelden, weil wir maximal 20 Plätze vergeben können.

Wir bitten um Reservierung vorab unter info@klangraum-ev.net.

Infos zum Veranstaltungsort und zu Parkmöglichkeiten bekommt ihr bei Anmeldung zugeschickt.

„Novecento“

Christian Wondra (Piano) und Anno Kesting (Vibraphon)

88 Tasten, 44 Klangplatten, 10 Finger, vier Schlägel, zwei Musiker … fast alles ist möglich! Swingender Jazz, schwebende Balladen, bittersüßer Bossa Nova, barocke Salsa …

Virtuose Improvisationen, raffiniertes Zusammenspiel, knackige Grooves, Spaß an Klang, Farbe, Rhythmus und Melodie und sich und das Publikum immer aufs Neue überraschen…

Datum: Sonntag, den 08. August 2021 um 16 Uhr

Ort: Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen.

Beitrag: Spende in´s Körbchen
Für Getränke zum gemütlichen, gemeinsamen Ausklang ist gesorgt.

Bitte rechtzeitig reservieren und anmelden, weil wir maximal 20 Plätze vergeben können.

Sommerabend Konzerte 2022

Kaleidoskop

Ein Klavierkonzert mit Emanuel Beier (Flügel)

Emanuel spielt bunt gemischte Werke von Klassik über Jazz zu Popmusik von Mozart, Schubert, Schumann, Grieg, Bach – Vivaldi – Jaques Loussier, Aziza Mustafa Zadeh, Grusin und den Dire Straits.

Als Überraschung haben wir einen kleinen Gast, der das erste Stück für uns spielen wird…

Datum: Sonntag, den 24. April um 16 Uhr

Ort: Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen.

Beitrag: Spende in´s Körbchen
Für Getränke zum gemütlichen, gemeinsamen Ausklang ist gesorgt.

Bitte rechtzeitig reservieren und anmelden, weil wir maximal 20 Plätze vergeben können.

„Schweigen ist ausverkauft“

mit Fred Guggenberger (Gitarre und Gesang)

Fred spielt für uns Stücke aus seiner eigenen Feder.

 Gitarrenvirtuose, Songwriter, Autor und Freigeist
Fred Guggenberger hat im Lauf der Jahre vieles erlebt. Seine musikalischen Fähigkeiten sorgten dafür, dass er einst als Wunderkind bezeichnet wurde. Damit verbunden machte er die Erfahrung, dass man ihn immer wieder in eine Schublade stecken wollte, die mit ihm selbst nicht viel zu tun hatte. Er verweigerte sich und ging stattdessen den Weg des unabhängigen Künstlers (auch wenn er den Begriff damals noch nicht kannte). Im Lauf der Jahre brachte er sich selbst bei, auf 10 Instrumenten zu spielen und hatte schließlich jahrelang als Musiker Erfolge in den USA. Im Anschluss schrieb er mehrere Bücher, von denen vier zu Kindle-Bestsellern wurden.
Während der Corona-Zeit schrieb er zahlreiche Stücke wie „Freiheit“ und „Spielzeugmann“, die dieses Jahr auf seinem ersten deutschsprachigen Album erscheinen werden. Am 1. Mai präsentiert er diese erstmals live bei uns vor Publikum. 

Datum: Sonntag, den 01.Mai 2022 um 16 Uhr

Ort: Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen.

Beitrag: Spende in´s Körbchen
Für Getränke zum gemütlichen, gemeinsamen Ausklang ist gesorgt.

Bitte rechtzeitig reservieren und anmelden, weil wir maximal 20 Plätze vergeben können.

Klavier- und Cellokonzert

Martina Sommerer (Klavier) und Johannes Schwarz (Cello)

spielen Beethovens Cellosonate op.5, Brahms e-moll Sonate 0p. 38 und Schuhmann Adagio und Allegro op. 70

Wäre es möglich, eine kleine Zeitreise zu unternehmen, würden wir gern mit Ihnen ins Jahr 1796 reisen, um Beethoven und den Hofcellisten Jean Louis Duport bei Kerzenlicht in Potsdam zu hören. Beethoven hatte die beiden Cellosonaten op. 5 extra für sich und Duport geschrieben und besonders den Klavierpart brillant gestaltet, um vor König Friedrich Wilhelm II. glänzen zu können. Die Aufführung in Berlin war sicher einer der Höhepunkte seiner mehrmonatigen Konzertreise, die ihn auch nach Prag, Dresden und Leipzig geführt hatte.

Beethovens op. 5 ist ganz auf äussere Wirkung und Brillanz ausgelegt und weist auch vom Umfang her konzertante Züge auf. Ganz anders hingegen Brahms’ e-moll-Sonate: sein op. 38 ist nach innen gewandt und von einer konstanten Wehmut durchzogen. Wie auch in anderen Werken erweist Brahms Bach seine Reverenz, indem er im ersten und letzten Satz Themen aus der „Kunst der Fuge“ verwendet. Der letzte Satz ist, ungewöhnlich für die Romantik, sogar selbst eine Fuge. Furios und unversöhnlich beendet sie die Sonate, die in zarter Sehnsucht begonnen hatte.

Nach so viel Introspektion und Nachdenklichkeit steht ein virtuoses, gutgelauntes Werk von Schumann am Ende des heutigen Konzert: sein „Adagio und Allegro“ op. 70 wurde ursprünglich für Horn und Klavier geschrieben. Schumann hatte es jedoch selbst von Anfang an auch für Cello und Klavier gedacht und schon bei der Drucklegung die äusserst virtuose Cellostimme beigelegt. Clara Schumann schrieb in ihr Tagebuch, dass sie das schwungvolle Werk mit „wahrhaftem Vergnügen“ gespielt habe: „Das Stück ist prächtig, frisch und leidenschaftlich, so wie ich es gern habe!“

Datum: Sonntag, den 24. Juli 2022 um 16 Uhr

Ort: Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen.

Beitrag: Spende in´s Körbchen
Für Getränke zum gemütlichen, gemeinsamen Ausklang ist gesorgt.

Bitte rechtzeitig reservieren und anmelden, weil wir maximal 30 Plätze vergeben können.

Klavier- und Cellokonzert

mit Eva-Maria May (Flügel) und Klaus Kämper (Violoncello)

Brahms Sonate e-Moll op.38, 4 Préludes von Claude Debussy,  Joh.Seb.Bach  Cellosolo aus der c-Moll Suite,  Apréslude von Thorsten Encke

Datum: Das Konzert wird auf Juli oder August verschoben, Datum steht noch nicht fest.

Ort: Klavierwerkstatt, Franking 8, 84574 Taufkirchen.

Beitrag: Spende in´s Körbchen
Für Getränke zum gemütlichen, gemeinsamen Ausklang ist gesorgt.

Bitte rechtzeitig reservieren und anmelden, weil wir maximal 20 Plätze vergeben können.